Der Aufbau einer Tiefbrunnenpumpe mit Stufenrädern

Gerade hat mir ein Nachbar seine defekte Tiefbrunnenpumpe vorbeigebracht. Das verschafft mir die Gelegenheit, einmal das Funktionsprinzip und das Innenleben einer Tiefbrunnenpumpe mit Stufenrädern zu ergründen. 

Das gute Stück. hat nach 14 Jahren seinen Dienst aufgegeben. Der Neupreis für die Sumoto Tiefbrunnenpumpe lag 2004  bei 329 Euro. Die Pumpe hat einen Anschlusswert von 1400 Watt und eine Förderleistung von 2,6 m³/h. Also sowohl vom Preis als auch von der Leistung her kein Vergleich zu heutigen Hochleistungspumpen.

Die gleiche Pumpe hatte ich auch bei meinem ersten Brunnen eingebaut. Leider hatte ich nicht lange Freude an ihr. Das einzige Messing Laufrad hat sich so schnell abgenutzt, sodass ich es schon nach der zweiten Saison wechseln musste. Damals hatte ich das Ganze nicht dokumentiert. Deshalb war mir die Gelegenheit willkommen dies jetzt tun zu können

Die Pumpe verfügt über lediglich 1 Stufenrad aus Messing und lieferte zuletzt gerade noch ein trauriges Rinnsal. Nun hat sie endgültig ihr Leben ausgehaucht. Das gesamte Gehäuse ist verschlammt, versintert oder verockert, das Einlassieb ist fast vollständig verstopft und der Motor dreht sich nicht mehr.

Tiefbrunnenpumpe mit Stufenrädern völlig verstopft und defekt

Demontage

Das verschafft mir nun die Gelegenheit, die Tiefbrunnenpumpe auseinander zu nehmen, um das Funktionsprinzip einer Tiefbrunnenpumpe mit Stufenrädern zu ergründen. Außerdem kann ich jetzt auch mal das Innenleben einer einstufigen Tiefbrunnenpumpe mit dem eines zehnstufigen Modells vergleichen.

Vor ein paar Monaten hat nämlich auch meine zehnstufige Neptun Inox 6000 ihren Geist  aufgegeben.Ich konnte nicht widerstehen, und habe sie rein interessehalber zerlegt um an ihr Innenleben heranzukommen.

Die Demontage verlief zuerst ganz gut, es mussen lediglich einige gut zugängliche Kreuzschlitzschrauben an Brunnengehäuse und 4 Schraubbolzen gelöst werden um das Motorgehäuse vom Hydraulikteil zu trennen.

Schließlich musste ich dann aber doch das Gehäuse mit der Schleifhexe auftrennen, weil Gehäuse und Hydraulikteil hoffnungslos zusammengebacken waren. Die einzelnen Schritte hatte ich damals dokumentiert. Deshalb ist jetzt der 1 : 1 Vergleich mit der einstufigen Sumoto erst möglich geworden. Ich habe dazu mal eine kleine Fotostrecke von den Einzelteilen und der Demontage zusammengestellt.

 

Vergleich der beiden Tiefbrunnenpumpen mit Stufenrädern.

Beim direkten Vergleich der beiden Tiefbrunnenpumpen mit Stufenrädern wird der Unterschied deutlich. Beim einstufigen Modell fällt das filigrane Stufenrad aus Messing  auf, welches fest mit Nut und Keil auf der Motorwelle verpresst ist.                                    

Im Gegensatz dazu das lange Hydraulikteil der 10 stufigen Tiefbrunnenpumpe mit den auf der sechseckigen Hauptwelle verschiebbar gelagerten Pumpenstufen aus Kunststoff. Die Pumpenräder haben im Gegensatz zu den 36 feinen geradlinigen Minikämmen der Sumoto lediglich 6 großformatige gebogene Schaufeln. Somit ist klar weshalb die Innox wesentlich höhere Wassermengen fördern kann.

Die zehnstufige Pumpe ist natürlich insgesamt länger. Da die Eintrittsöffnungen beider Tiefbrunnenpumpen unmittelbar unter der ersten Pumpenstufen also zwischen Motor und Pumpenhydraulik liegen, befindet sich diese beim 10 stufigen Modell etwa in der Mitte des Pumpengehäuses, beim 1 stufigen Modell dagegen fast am oberen Pumpenende.

Man kann also bereits aus der Länge des Pumpengehäuses und der Anordnung des Eintrittssiebes (Bild unten) schon ungefähr auf die Anzahl der Pumpenstufen und damit auf die Qualität und Leistung der Tiefbrunnenpumpen mit Stufenrädern schließen.

Tiefbrunnenpumpe mit Stufenrädern

 

Diese Pumpe hat 11 Stufenräder. Das Einlasssieb sitzt noch unterhalb der Mitte der gesamten Pumpe.

 

Wirklich etwas gebracht hat mir die teilweise brachiale Demontage der beiden Pumpen eigentlich nicht, außer dem Verständniss für die unterschiedlichen Funktionsweisen der beiden Tiefbrunnenpumpen mit Stufenrädern.

Eine Reparatur kam ohnehin nicht in Frage, erstens weil die Pumpen ja teilweise nicht ordnungsgemäß zu öffnen waren und zweitens, weil ich außer den Messinglaufrädern beim besten Willen keine passenden Ersatzteile hätte auftreiben können.

Aber jetzt weiß ich wenigstens wie die Dinger innen aussehen und kann schon ungefähr aus den Produktbildern auf die Anzahl der verbauten Stufenräder schließen.

Die Reparatur einer Tiefbrunnenpumpe mit Stufenrädern steht für mich spätestens seit jetzt nicht mehr zu Debattte. Inzwischen habe ich die Neptun gegen das Modell im Bild rechts ausgetauscht mit einer max. Förderleistung von 4000 l/h und einem Maximaldruck von 5,4 bar.

 

Pumpendefekt Nr. 2 – Fehlersuche Austausch

 

Während des Winters habe ich immer mal wieder die Brunnenpumpe eingeschaltet. Alles war bestens. Als ich dann am Karfreitag die ganze Anlage in Betrieb nehmen wollte, ging nichts mehr. Pumpendefekt ? schon wieder?

Kontrolllampe am Einschalter der Box blieb dunkel. Kein Kontrolllicht auch am Druckschalter. Aber Sicherung und FI Schalter bleiben drin. Die Tiefbrunnenpumpe läuft einfach nicht an. Das war ja mal ein ganz anderes Fehlerbild als beim 1. Defekt im Dezember 2015, da flogen Sicherung und FI ja beim Einschalten der Pumpe raus

Prüfung des Elektronischen Druckschalters.

Bild von Druckschalter/Pumpendefekt

Drücken des Resetknopfes lässt Kontrolllampe der Kontrollbox wieder 5 Sekunden leuchten

  • Die Pumpenkontrollbox wird eingeschaltet. das rote Kontrolllicht leuchtet nicht
  • Die grüne Kontrollampe für die Netzspannung am Druckschalter leuchtet nicht.
  • Nachdem der rote Reset-Knopf am Druckschalter für 5 Sekunden gedrückt wurde, leuchtet die rote Kontrollleuchte an der Kontrollbox ebenfalls für 5 Sekunden auf und erlischt dann wieder.
  • Dabei löst offenbar der Thermoschutzschalter der Kontrollbox mit deutlich hörbarem Klicken aus.
  • An der Ausgangsklemme für das Anschlußkabel zur Tiefbrunnenpumpe liegt keine Spannung an.
  1. Verdacht – Der Druckschalter ist wieder defekt

 

Prüfung der externen Pumpenkontrollbox

Kontrollbox/Pumpendefekt

Kontrolllampe an der echten Seite leuchtet nicht

  • deshalb Trennung des Druckschalters vom Netz. Direktanschluss der Pumpenkontrollbox ans Netz unter Umgehung des Druckschalters
  • Ergebnis keine Reaktion der Pumpe, keine Spannung an der Ausgangsklemme zur Pumpe.
  •   2. Verdacht Pumpenkontrollbox mit Anlaufkondensator und Thermoschutzschalter ist auch defekt
  • deshalb Ausbau und Prüfung des 35 microfarrat starken Anlaufkondensators kein Spannungausschlag des Multimeters
  • Austausch des Kondensators, keine Reaktion der Pumpe.

 

 

Prüfung der Tiefbrunnenpumpe

Daraufhin Enfernen der Kontrollbox  und Direktanschluß der Brunnenpumpe ans Stromnetz, nachdem ich mich zuvor erkundigt hatte, ob dies ohne Kontrollbox für die Pumpe folgenlos möglich sei. – war möglich hat aber nichts gebracht, die Pumpe gibt keinen Mux von sich, Sicherung und FI Schalter bleiben aber während der ganzen Versuche drinnen, es liegt also kein Kurzschluß oder Kriechstrom wie beim ersten Defekt 2015 vor.

3 Verdacht – Pumpendefekt

Nach all diesen Tests kam ich deshalb zu dem Schluß, dass  Pumpenkontrollbox und Druckschalter fehlerhaft sind und darüber hinaus, weshalb auch immer, ein Pumpendefekt vorliegt. Der Fehler war für mich einfach nicht eindeutig bestimmbar.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Pumpe nunmehr 12 Jahre treu und brav ihre Dienste verrichtete, hat mich der Pumpendefekt nicht wirklich überrascht.

Enttäuscht hat mich aber, das der 2015 neu eingebaute Druckschalter nur 27 Monate gehalten hatte.

Ich habe mich daher entschlossen ein komplettes Tiefbrunnenpumpenpaket zu kaufen (Pumpe, Druckschalter und Kontrollbox) da ich zwischzeitlich mein Grundstück um 280 m² verkleinert hatte, entschied ich mich für eine Pumpanlage mit einer Leistung von max 4000 Liter/h und einem Maximaldruck von 5,8 bar. In einem der nächsten Beiträge werde ich über den Austausch des Pumpenpaketes berichten, denn ich habe vor, diese Pumpe einem echten Leistungstest unter Alltagsbedingungen zu unterziehen. So gesehen ist  dann der Pumpendefekt der Anlass für einen echten Vergleichstest zwischen

  1. Hauswasseranschluß
  2. alter Neptun Pumpe mit 6000 Liter Maximalleistung
  3. und der neuen Agoratec Pumpe mit 4000 Liter Maximalleistung

Hauswasseranschluß und Neptunpumpe hatte ich ja schon früher auf tatsächliche Leistung geprüft. Jetzt kommt also dann noch der Test der neuen, kleineren Tiefbrunnenpumpe hinzu.

Und das ist sie, die „Neue“

 

In einem weiter Test werde ich dann noch die Praxistauglichkeit und das Schaltverhalten der bisher verwendeten 3 Pumpenkontrollschalter vergleichen. Meine erste Grobeinschätzung – es geht nichts über ein richtiges „Presscontrol“

 

 

Brunnencover

 

Zum Bericht über den Austausch der defekten Brunnenpumpe.

 

 

 

 

 

 

 

Tiefbrunnenpumpe defekt ? – Fehlersuche und Abhilfe

Plötzlich läuft kein Wasser mehr wenn man den Hahn aufdreht.  Bei einer kompletten Brunnenanlage mit Pumpe, Druckschalter, Vorschaltkasten mit Kondensator und Thermosicherung gibt es mehrere Fehlerursachen.

  • Die Tiefbrunnenpumpe ist defekt
  • der elektronische Druckschalter funktioniert nicht mehr
  • Kondensator, Thermoschutz oder Schaltrelais im Vorschaltkasten funktionieren nicht mehr
  • Der Fehler liegt irgenwo in der Stromverteilung und Fi-Schalter oder Leitungssicherung  trennen den Stromkreis deshalb ab.

Die Fehlersuche im Ausschlussverfahren

Wenn die Pumpe über die Stromversorgung der Garage läuft, ist die Fehlereinkreisung, wie  in meinem Fall relativ einfach. Da auch die Garagenbeleuchtung nicht mehr funktioniert, ist rasch klar, da ist offenbar die Sicherung rausgeflogen.

Die Nachschau im Sicherungskasten ergibt, der FI Schalter hat ausgelöst. Also FI Schalter wieder reingedrückt, Pumpe eingeschaltet – Wasser läuft. Nach 3 Sekunden steht die Pumpe wieder. Das Problem liegt also offensichtlich bei der Tiefbrunnenpumpe und nicht im Leitungsnetz der Garage.

Ein Blick in den Sicherungskasten ergibt, wieder ist der FI Schalter rausgesprungen. Im nächsten Schritt wird die Pumpe eingeschaltet, dann der FI Schalter. –

Jetzt fliegen Sicherung und FI Schalter raus, also liegt das Problem sicher  bei der Tiefbrunnenpumpe, dem Vorschaltkasten mit Kondensator oder dem Presscontrol-Druckschalter.

1. Schritt

Nach dem Direktanschluss der Tiefbrunnenpumpe ohne Vorschaltkasten und Presscontrol läuft diese ohne Probleme an. FI Schalter und Sicherungen bleiben drin.

2. Schritt

Dann wird der Vorschaltkasten mit Kondensator, Thermosicherung und Relais wieder direkt angeschlossen ohne zwischengeschaltetes Presscontrol. Die Tiefbrunnenpumpe läuft einwandfrei.

3. Schritt

Im nächsten Schritt wird alles wieder original zusammengeschaltet mit Presscontroll dazwischen – Ergebnis nichts geht mehr aber Sicherung und FI Sicherung bleiben wenigstens drin.

 

Tiefbrunnenpumpe defekt

Presscontrol lässt sich nicht mehr resetten

Die Arbeitsschritte im Einzelnen

Am Presscontroll leuchten keine Kontrollleuchten. Durch Dauerdruck auf die Reset Taste des Presscontrol läuft die Pumpe wieder an – nach kurzer Zeit löst der FI Schalter wieder aus.

Damit ist klar, der Fehler liegt beim Presscontrol.

Glücklicherweise funktioniert die Tiefbrunnenpumpe also ordnungsgemäß und muss nicht ausgetauscht werden. Dadurch reduziert sich der finanzielle Aufwand von ca. 350 Euro auf lediglich 39.- Euro. Das ist der Preis für den neuen Druckschalter.

Nach dem Ausbau des offensichtlich defekten Presscontrol stellt sich bei der weiteren Demontage des Druckschalters heraus, dass ein Austausch der Platine des  elektronischen Teils aufgrund der Befestigung mit Klemmfedern/Tellerfedern, selbst wenn die Platine als Ersatzteil zur Verfügung stünde nicht möglich ist.

Nach dem Entfernen der Abdeckung wird dann auch die vermutliche Fehlerursache direkt sichtbar, offensichtlich sind die Federkontakte des Schaltrelais corodiert oder sonstwie mit rotbräunlicher Masse verklebt.

Infrage kämme allerdings der Austausch des gesamten Elektronik-Gehäuses, das lediglich mit drei Schrauben an das Gehäuse des Hydraulikteils angeschraubt ist. Ob die drei Schrauben allerdings für eine Demontage des Elektronicgehäuses zugänglich sind, hängt von der Einbauposition ab. In meinem Fall wäre zuerst die Demontage des Presscontroll erforderlich gewesen. Da der Ersatzteilpreis 5 Euro über dem Preis des neuen Druckschalters liegt wäre eine Teilerneuerung/Reparatur des ohnehin 11 Jahre alten Druckschalters wenig sinnvoll.

Also wird ein neuer Druckschalter „Agora-Tec Pumpen Druckschalter AT-DWv-10 verkabelt für Tiefbrunnenpumpen mit Betriebsdruck bis 10 bar“ zum Preis von 34,95 Euro bestellt. Dieser Schalter arbeitet zuverlässig nach bisheriger Erfahrung. Es gibt aber auch höherwertige Schalter mit weiteren Einstellungs und Sicherungsfunktionen.

 

Dieser trifft nach 2 Tagen ein und kann aufgrund der oben dargestellten Einbauposition des Druckschalters ohne Probleme in 15 Minuten ausgetauscht werden. Jetzt bewährt sich auch, dass der alte Schalter eben nicht direkt in die Leitung zwischenmontiert ist, sondern in der dargestellten Winkelposition.

Fazit:

Das Einbaumaß des neuen Schalters ist nämlich 15 Millimeter kürzer als der alte Schalter, was jedoch aufgrund der mehr oder weniger flexiblen Eigenschaft der PE Rohr Konstruktion ausgeglichen werden kann.

Bleibt festzuhalten: Der Presscontrol hat 11 Jahre ohne jede Störung funktioniert. Eine Reparatur ist wenig rentabel oder gar nicht möglich. Der Austauch ohne vorhergehende Fehlersuche hat gerade mal 15 Minuten gedauert. Der neue Schalter hat mit 35  Euro garade mal die Hälfte des Presscontrol gekostet. Hoffentlich halbiert sich die Haltbarkeit nicht auch auf die Hälfte.

Beim neuen Schalter ist der Einschaltdruck durch eine Stellschraube veränderbar. In welchem Umfang habe ich nicht ausprobiert. Die Voreinstellung liegt wie bei dem Presscontrol bei 1,5 bar.

Im Zusammenwirken mit dem ebenfalls in der Anlage verbauten Membranausgleichsgefäß mit variablem Vordruck, lassen sich die beiden Komponenten ideal aufeinander abstimmen.

Nochmal zur Erinnerung: Der Vordruck des Membran Ausgleichgefäßes sollte am besten dem Einschaltdruck des Druckschalters entsprechen, um die volle Pufferfähigkeit des Ausgleichgefäßes zu gewährleisten. Dieser Umstand sollte gelegentlich überprüft werden.

Nachtrag – 10.4.2018  Das neue Drucksteuergerät hat nach 2 Jahren ebenfalls seinen Geist aufgegeben. Das Fehlerbild war diesmal ganz anders, die Lokalisierung des Fehlers schwieriger. In Kürze folgt ein Beitrag über die erneute Fehlersuche und Austausch des defekten Teils.

 

Das Bohren eines eigenen Brunnens beschreibt „Brunnenbohren – Das Handbuch „sehr ausführlich und Schritt für Schritt .

 

Inhalt des Ratgebers ist auch die ausführliche Beschreibung aller für den Brunnenbau erforderlichen Spezialwerkzeuge, Brunnenbauzubehör, Pumpen, Brunnenrohr und sonstigem Installationsmaterial.

 

Brunnenbohrer

 

Brunnen bohren das Handbuch gibt es als Taschenbuchausgabe im DIN A 4 Format

Als PDF File zum anschauen oder ausdrucken  enthält es auch alle Bilder in Farbe.
Vorteil, keine Lieferzeit durch sofortigen Download

 

Brunnen und Bewässerungsanlage winterfest machen

Im November, bevor die ersten Nachtfröste kommen, sollte der Brunnen und die gesamte Bewässerungslage winterfest gemacht werden.

Wie das im einzelnen gemacht wird ist in diesem Beitrag ausführlich beschrieben. In der noch verbleibenden Zeit bei gemäßigten Herbsttemperaturen wäre auch noch Gelegenheit, die eine oder andere Veränderung an der Brunnen und/oder Bewässerungsanlage vorzunehmen.

Tiefbrunnenpumpe mit rötlichem Belag (Versinterung) nach 5 Jahren im Brunnen

Mit der Zeit bildet sich ein rötlich schlammiger Belag an der Tiefbrunnenpumpe

Vielleicht hat die Leistung  der Brunnenanlage auch etwas nachgelassen und es wäre Zeit für eine Regenerierung des Brunnens und dabei könnte man auch gleich mal den Zustand der Tiefbrunnenpumpe überprüfen.

Die gefürchtete rötlich braune schlammige Beschichtung des Pumpengehäuses kann auch ein Indiz für die beginnende Verockerung oder Versinterung der Filterstrecke  sein.

Vorsicht beim Hochziehen der Pumpe aus dem Brunnen.

Vorsicht – Beim Hochziehen der Tiefbrunnenpumpe muss man unbedingt darauf achten werden, dass das Stromkabel, sofern es nicht ohnehin mit Plastikklips am Brunnenrohr befestigt ist, straff angezogen ist, um keine Schlaufe bilden zu können.

Selbstverständlich muss ma Pumpe vor dem Hochziehen stromlos machen. Gerade bei engen Rohrverhältnissen – 96 mm Pumpe im DN 100 Rohr – besteht sonst die Gefahr, dass das  Stromkabel eine Schleife bildet und diese zwischen Tiefbrunnenpumpe und Brunnenrohr gerät und dadurch das Pumpengehäuse einklemmt.

Wenn dieser Fall eintritt, auf keinen Fall mit Gewalt am Sicherungsseil weiterziehen. Dadurch würde immer mehr Stromkabel in den engen Spalt zwischen Tiefbrunnenpumpe und Brunnenrohr gezogen und die Pumpe immer fester geklemmt.

Stattdessen muß man versuchen, die Pumpe an der steifen Druckleitung wieder nach unten zu stoßen, währenddessen man kräftig aber doch gefühlvoll  am stromlosen Kabel zieht. Im schlimmsten Fall muss eben das Abreißen des Kabels in Kauf genommen werden.

Läßt sich die Tiefbrunnenpumpe nicht mit der Druckleitung nach unten stoßen , kann man vieleicht hilfsweise das Gestänge des Brunnenbohrers verwenden, falls dieses lang genug ist.

Ganz schlimm wirds aber, wenn die Pumpe wirklich festsitzt . Dann gehts zurück auf Null und es muss wohl oder übel ein neuer Brunnen gebohrt werden.

Der letzte Versuch wäre dann  vielleicht noch, die Tiefbrunnenpumpe mit einer langen Stange gewaltsam nach unten zu stoßen, in der Hoffnung dass sich dabei die Kabelschlaufe löst oder abreißt und die Pumpe nach unten fällt, oder doch noch am Sicherungsseil nach oben gezogen werden kann.

Das macht aber nur Sinn wenn man zuvor das Druckrohr mit Brachialgewalt aus der Verschraubung an der Brunnenpumpe reißen kann. Denn sonst kann man ja auch keine Ersatzpumpe einbauen. Kabel und Sicherungsseil könnte man ja abschneiden und einfach nach unten fallen lassen. Bei der Druckleitung führt der Weg aber nur nach oben.

Dann wäre zwar mit großer Wahrscheinlichkeit die Pumpe kaputt und müsste ersetzt werden. Aber die Bohrung müsste nicht aufgegeben werden. Wenn die Filterstrecke lang genug ist, würde sich die dann halt im unteren Bereich liegende „tote“ Pumpe auch nicht dramatisch auf die Leistungsfähigkeit des Brunnens auswirken.

Auch die  Kugelventile der Bewässerungsanlage sollte man vor der Frostperiode ausbauen und frostfrei lagern. Warum das so ist lesen sie hier.

 

Das Bohren eines eigenen Brunnens beschreibt „Brunnenbohren – Das Handbuch „sehr ausführlich und Schritt für Schritt .

 

Inhalt des Ratgebers  ist auch die ausführliche Beschreibung aller für den Brunnenbau erforderlichen Spezialwerkzeuge, Brunnenbauzubehör, Pumpen, Brunnenrohr  und sonstigem Installationsmaterial. Den ‚Ratgeber gibt es als Kindle E-book für 4,99  Euro-

 

Brunnen bohren das Kompendium

oder als Taschenbuchausgabe im DIN A 4 Format, 129 Seiten,  13,90 Euro

 

oder als PDF Datei zum downloaden

 

 

Ampel Sonnenschirm reparieren Zugseil und Kurbel erneuern

Neben

Ampel Sonnenschirm reparieren, Zugseil erneuern

Wenn ein großer Ampel – Sonnenschirm einige Zeit in Gebrauch ist, reißt gerne mal das Zugseil. Dieses Nylonseil ist zusammen mit der Handkurbel wohl das am häufigsten zu erneuernde Verschleissteil. Eine Kurbel kostet je nach Fabrikat so ab 25 Euro und ein Seilset gegen 12 Euro im Ersatzteilhandel. Wenn man das dann ins Verhältnis zu den bei Discountern, Möbelhäusern und Baumärkten angebotenen nullachtfuffzehn Ampelschirmen ab 49 Euro setzt, lohnt die Reparatur fast nicht mehr. Wenn aber die Kurbel noch in Ordnung ist, sieht das schon anders aus.

Sonnenschirm ZugseilDas Zugseil ist nämlich nichts anderes als eine feste geflochtene Nylonschnur von 3-4 Millimetern Stärke, die man als Meterware in jedem Baumakt für um die 0,50 Euro/Meter bekommt. Und für Gesamtkosten von 2 Euro kann man schon mal ne gute Stunde Arbeit investieren. Den Austausch des Zugseils bei meinem Allerweltsschirm von Ikea, welcher aber fast oder zu 100 Prozent baugleich mit den, bei Discountern und Baumärkten angebotenen Modellen ist, habe ich in rund 90 Minuten bewerkstelligt.

Reparaturstellen :

Welche Defekte an einem Ampelsonnenschirm mit Zugseil lassen sich nun eigentlich in Eigenarbeit und kostengünstig reparieren.

  • Dafür kommt nach meiner Erfahrung in erster Linie die Erneuerung des Seilzugs in Frage. Das ist wohl die kostengünstigste Reparatur und wohl auch der Defekt der mit Abstand am häufigsten vorkommt. und der den geringsten finanzielen Aufwand erfordert
  • An zweiter Stelle folgt der Austausch der Kurbel bzw. des geamten Kurbelmechanismus. Dabei kann man dann auch gleich das Zugseil tauschen.
  • Als dritte Maßnahme kommt der Austausch der Schirmbespannung in Frage.

Wenn man nur den Seilzug am Sonnenschirm reparieren will, dürfte es wohl kaum Probleme bei der Beschaffung von passenden Ersatzteilen geben, man braucht ja nur die Nylonschnur für etwa 3.- Euro, ein bisschen Allerweltswerkzeug und wenn man es das erste Mal macht, eine gute Stunde Zeit

Material:  1 geflochtene Nylonschnur, Zugfestigkeit 200 kg, 3-4 mm Stärke, Länge ca. 4 Meter.

Werkzeug: Kreuzschlitzschraubendreher, Gabelschlüsser 8 und 10 mm, Kombizange, Schere oder scharfes Messer, kleiner Schlitzschraubenzieher oder Reisnadel.

Wer eine sehr ausführliche und bebilderte Beschreibung von Seilaustausch, Kurbelgehäusewechsel, Spannbezugwechsel und Standfußmodifizierung möchte. bitte sehr, der Link zum kostenlosen Download des PDF Handbuches befindet sich ganz unten auf der Seite.

 

Eine der wohl  umfangreichsten Info- und Testseiten für Sonnenschirme und Sonnenschirmzubehör finden sie gleich hier http://www.expertentesten.de/garten/sonnenschirme-test/

 

 

Je nach Gartengröße jährlich bis zu 900 Euro Wassergeld sparen bei Gesamtinvestition von 1300.- Euro bei der Do-it-yourself Methode?

Neugierig geworden ? dann solltest Du Dir vielleicht mal das umfangreiche Handbuch „Brunnen bohren“ durchlesen.

 

Das Handbuch für Brunnenbohrer gibt sehr detailliert Antworten auf Fragen wie:

  • Brunnen bohren wie macht man das?
  • Was kostet  eine Brunnenbohrung und wieviel kann ich damit sparen?
  • Wo bekomme ich die Informationen über Grundwasserstand und Bodenbeschaffenheit her?
  • Was brauche ich an Werkzeugen, Brunnenzubehör, Pumpen etc. und wo bekomme ich das her?
  • Wie setzt man Brunnenbohrer, Kiespumpe und Dreibein ein?
  • Wie installiert man eine Brunnenpumpe?
  • Welche Arbeit kommt da auf mich zu, wie viele Stunden muss ich investieren?

 

 


 

Bezugsquelle für Ampelschirm Ersatzteile

Amazon Shopauswahl von Ampelsonnenschirmen

Weil ich schon mal dabei war hab ich bei der Gelegenheit  den Sonnenschirm, der bisher fest im Ständerrohr als nicht drehbar positioniert war,. drehbar gemacht. Die Position des Schirms ist standardmäßig durch zwei Aussparungen im Ständerrohr festgelegt, in welche eine durch das Schirmrohr gebohrte Schraube greift. Der Sonnenschirm ist so fest positioniert und wird zusätzlich noch durch die Rändelschraube in der Ständervorderseite festgeklemmt.

SonnenschirmDurch Abflexen von 2 cm des Ständerrohres habe ich die Einkerbungen beseitigt.

Dadurch ist der Rand des Ständerrohres wieder eben und der Sonnenschirm kann im Rohr um 360 Grad gedreht werden. Die Sonnenschirm(8)Klemmwirkung durch die Rändelschraube ist nach wie vor gegeben. Der Ampel Sonnenschirm ist nun drehbar und kann trotzdem windsicher in einer bestimmten Position geklemmt werden.