Batteriebeleuchtung für Pedelecs jetzt zulässig

Batteriebeleuchtung für Fahrräder ist seit der letzten Gesetzesänderung ja endlich möglich. Die bisherige völlig sinnfreie Beschränkung auf Rennräder bis zu 11 kg Gewicht ist glücklicherweise weggefallen. Warum sollte auch die Batteriebeleuchtung für schwerere Fahrräder gefährlicher sein ? Trotzdem hielt sich dieser längst überholte Unsinn Jahrzehnte in den Verkehrsgesetzen. Vermutlich hat sich die Lobby der Rennradhersteller dafür stark gemacht. Fahrräder die keinen Nabendynamo haben sind fast unverkäuflich geworden. Bei den Pedelcs sah es bisher aber noch anders aus. Bei der Antriebsart mit dem Vorderradmotor besteht ja nicht die Möglichkeit einen Nabendynamo zu integrieren. Also gab es nur die Möglichkeit, die Beleuchtungsanlage durch einen völlig veralteten „Flankenläuferdynamo“ der am Reifen des Hinterrads mitlief, zu betreiben. Seit einiger Zeit gibt es jetzt aber die Möglichkeit, die Lichtanlage eines Pedelecs ganz bequem mit Strom aus dem Accu für den Elektromotor zu versorgen. Technisch gesehen wäre das von Anfang an möglich gewesen. Die Bürokratie tat sich wie immer, wenn praktische Entscheidungen am grünen Tisch beschlossen werden, sehr, sehr schwer. Die EU „Harmonisierung“ trug ebenfalls dazu bei den gesunden Menschenverstand lange Zeit aussen vor zu lassen. Aber nun ist es geschafft.

Die Batteriebeleuchtung für Pedelecs ist dank einer erneuten Gesetzesänderung nun endlich möglich.

BatteriebeleuchtungEntsprechende Fahrzeuge sind bereits im Handel erhältlich. Die Beleuchtungsanlage wird einfach über das Display am Lenker eingeschaltet. Sie ist natürlich auch betriebsbereit wenn der Motorantrieb nicht genutzt wird. Mit der längst überfälligen Erlaubnis (hier eine Erläuterung des Sachverhaltes durch den ADFC, Link) nun auch die gegenüber dem Flankenläuferdynamo wesentlich komfortable Batteriebeleuchtung für Pedelecs zuzulassen, wurde ein weiterer Schritt zur Entrümpelung alter, überholter Zulassungsvorschriften getan. Bestmögliche Beleuchtung ohne Erschwerung des Fahrbetriebs ist eine wichtige Voraussetzung zur tatsächlichen Nutzung der Beleuchtungsanlage. Es kommt schließlich nicht auf die Bauart an sondern auf die zuverlässige und komfortable Funktion an. All zuviele Radfahrer sind bei Dämmerung und Dunkelheit ohne Licht unterwegs. Die Batteriebeleuchtung ist so gesehen ein wichtiger Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen