Bohr/Schneidekopf für DN 115 Brunnenrohre Der Bohr/Schneidkopf aus Stahl ermöglicht das Durchdringen zäher Tonschichten beim Brunnenbohren von Hand

Wofür braucht man den speziellen Bohrkopf und wie funktioniert er ?

Bohrkopf für Brunnenrohr ? Plötzlich auftretende zähe, knetähnliche Bodenschichten in einer ansonsten ganz normalen Sand und Kiesumgebung sind zwar äußerst selten, verhindern aber die Fortführung der Brunnenbohrung per Hand, mit Brunnenbohrer und Kiesbüchse nachdrücklich.

Bohrkopf zur Durchdringung der Tonschicht
  • Der neue Bohrkopf aus Stahlrohr mit scharfer angeschliffener Schneidkante ermöglicht es nun, das für den Durchlass des Brunnenrohres erforderlichen Loch aus der zähen Tonmasse zu stanzen.

 

Bohrkopf  aus Stahl
Sumpf-Rohr mit bearbeiteter Schneidkante des Bohrkopf
Gemeinsame Schneidkante von Brunnenrohr und Stahlbohrkopf.
Bohrkopf angeschliffene Schneidkante
Schneidkante des Bohrkopfes mit Winkelschleifer hergestellt.
Bohrkopf auf Sumpfrohr montiert
Sumpfrohrstummel mit Bohrkopf wird einfach auf das Ende der Rohrstrecke aufgeschraubt.
  • Im Zusammenwirken mit einem Edelman– oder Riverside Bohrer, welcher die zähe Masse im Inneren des Brunnenrohres aufnehmen kann, gelingt es dann doch, auch den Rand der Tonschicht abzuschälen, auf welchem bisher das Brunnenrohr aufstand und deshalb nicht weiter abgetäuft werden konnte.
Selbstbau Riverside Bohrer halbfertig.
Voller Riverside Bohfrer
Hier sieht man die endgültige Formgebung der Schneiden des Riverside Bohrers.
Riverside Bohrer
Der Riverside Bohrer ist voll mit der zähen Tonmasse
  • Die auftragende Materialstärke vergrößert das Bohrloch dann gleichzeitig auf den Durchmesser der Brunnenrohrmuffe, sodass diese dann auch nahezu berührungsfrei durch das entstandene Loch nachgeführt werden kann.
  • Auch bei Glattwandrohren ohne Muffe verhindert der Bohrkopf, dass das Filterrohr, welches ja durch die Tonschicht gedrückt werden muss,  durch direkten Kontakt mit dem schmierigen Ton zugesetzt/verstopft wird.

Der Bohrkopf aus Stahl verhindert auch die Beschädigung des Brunnenrohres durch oftmals in der zähen Schicht eingeschlossene großen Kieselsteine.

  • Da er das Sumpfrohr am unteren Ende mit seiner 3,6 mm dicken Wand umschließt, verhindert er auch die Beschädigung des Brunnenrohres durch den eventuell notwendigen Einsatz eines schweren Fallmeißels.

Die Entwicklung des Prototyps des Bohr/Schneidekopfes ist nach einer 5 monatigen Testphase abgeschlossen. Einzelne Bohrköpfe in Einzelanfertigung biete ich deshalb nicht mehr an.

Der Selberbohrer kann ihn bei einigem Aufwand aber selbst herstellen. Das Rohmaterial ist einfach 139 mm Konstruktionsrohr.

Mittlerweile gibt es meinen Schneidkopf aber auch als fertiges Drehteil mit wesentlich einfacherer Anwendung  im Fachhandel, Bestellung hier:

Der maschinell hergestellte Schneidekopf ist mittlerweile in allen gängigen Brunnenrohrgrößen  erhältlich und muss nur noch vor Ort auf das abgesägte Brunnenrohr aufgesteckt und mit 5 Madenschrauben gegen Herunterfallen gesichert werden. Mühsame Anpassungs- und Schleifarbeiten bauseits entfallen also.

Bohrkopf fürs Brunnenrohr Schneidekante
Draufsicht Schneidekante
Schneidkopf

„Brunnen bohren Das Handbuch“

Das Bohren eines eigenen Brunnens beschreibt „Brunnen bohren – Das Handbuch“ sehr ausführlich und Schritt für Schritt, sodaß am Ende der Lektüre eine sichere Entscheidung möglich ist, ob „Selberbohren“ Sinn macht

Inhalt des Ratgebers  ist unter Anderem auch die ausführliche Beschreibung aller für den Brunnenbau erforderlichen Spezialwerkzeuge, Brunnenbauzubehör, Pumpen, Brunnenrohr  und sonstigem Installationsmaterial. Aufgrund dieser sehr detaillierten Beschreibungen kann man dann auch das Angebot des Brunnenbauers in allen Punkten richtig beurteilen und einordnen.

„Brunnen bohren das Handbuch“ steht in folgenden Versionen zur Verfügung:

Als gedrucktes Taschenbuch mit Graustufenbildern im Innenteil

Als PDF File zum Download mit vollfarbigen Innenseiten