Einen Brunnen selber bohren mit dem richtigen Wissen und 1300.-Euro Einsatz.

 

 

 

Brunnen selber bohren ist eine prima Möglichkeit die hohen  Wasserkosten für ein großes Grundstück während eines heißen und trockennen Sommers auf ein Minimum zu senken. Brunnen selber bohren ist aber schon etwas komplizierter, als einen Nagel in die Wand zu schlagen und man muss sich dabei auch ganz schön anstrengen.

Wenn dich die nachfogenden Fragen interessieren, solltest Du den ganzen Artikel lesen.

  • Du willst genau wissen, welchen Aufwand man für so einen Do-it-yourself- Brunnen betreiben muss ?
  • Du willst wissen, was das  kostet und wieviel Du mit einem eigenen Brunnen im Jahr an Wassergeld sparen kannst ?
  • Du willst wissen wo Du all die Informationen über Grundwasserstand und Bodenbeschaffenheit erhältst?
  • Du willst wissen was Du an Werkzeugen, Brunnenzubehör, Pumpen etc. brauchst und wo Du das alles herbekommst und worauf Du beim Kauf  achten musst?
  • Du  willst aber vor Allem genau wissen wie Brunnenbohren im Einzelnen geht? 
  • Wie setzt man die einzelnen Spezialwerkzeuge wie Brunnenbohrer, Kiespumpe und Dreibein ein und wie und wo installiert man eine Tiefbrunnenpumpe?
  • Welche Arbeit kommt da auf Dich zu?
  • Du hast keine Zeit und keine Lust, Stunden und Tage mit Recherchen über Gartenbrunnen zu verbringen?

Dann solltest Du Dir meinen ausführlichen Ratgeber „Brunnen bohren“ zulegen, der Dir all diese Fragen im Detail beantwortet!

Brunnen selber bohren AutorenbildMein Brunnenprojekt

Ich habe über 10 Jahre lang als Hobby-Brunnenbohrer in meiner näheren und weiteren Umgebung Brunnen gebohrt und dabei am Anfang eine Menge Fehler gemacht die teilweise auch richtig Geld gekostet haben.

Die Fehler habe ich gemacht, weil ich mich zunächst nur oberflächlich informiert habe. Mit viel Begeisterung aber wenig Wissen habe ich mich in mein Brunnenbauprojekt gestürzt. Am Ende habe ich es doch geschafft und bin seither stolzer Besitzers eines sehr gut funktionierenden Brunnens.

Das dazu erforderliche Spezialwerkzeug  wie Brunnenbohrer, Kiespumpe etc. habe ich mich zuvor selbst gebaut.

Nachdem der Brunnen dann fertig war, hat mich die Brunnenbohrerei einfach nicht mehr losgelassen. Zunächst war es Nachbars Brunnen dann der von Freunden und Bekannten.

So kam es, dass ich im Verlauf von etwa 10 Jahren etliche Brunnen in der engeren und weiteren Umgebung zumindest mitgebohrt habe.

Als ich schließlich aus gesundheitlichen Gründen die Brunnenbohrerei aufgeben musste, habe ich meine Erfahrungen zunächst in meinem Brunnenbohrer-Blog verarbeitet, und so  meine Erfahrungen  an andere weitergegeben.

Brunnen selber bohren, das Brunnenbohrer Handbuch

Aufgrund vieler Nachfragen habe ich schließlich das  Handbuch geschrieben, welches den Brunnenbohrer in Spee von Anfang an an die Hand nimmt.

Es geht mit Dir Schritt für Schritt  den Weg von der Antragstellung bis zur funktionierenden, vollautomatischen Bewässerungsanlage.

Außerdem hilft es Dir  bei der Beurteilung von Funktion und Qualität von Brunnenbohrern, Kiespumpen und Zubehör und unterstützt Dich bei deren Auswahl.

Das Handbuch bündelt die  unüberschaubar im Netz verstreuten Informationen über die verschiedenen Brunnenarten, Werkzeuge und Gerätschaften.

Es filtert die Fakten heraus, die für den Bau eines eigenen Gartenbrunnens wichtig sind.

Diesen Ratgeber  möchte ich Dir hier anbieten. Wenn Du in die Lektüre von „Brunnen bohren“ ein paar Stunden investierst, wirst Du am Ende zumindest wissen, ob Brunnen selber bohren für dich in in Frage kommt.

Ob Dein Grundstück und der Grundwasserstand das überhaupt ermöglichen?  Was das Ganze kostet und was Du einsparen kannst?  Oder ob Du angesichts der nicht unerheblichen Arbeit nicht doch einen professionellen Brunnenbauer beauftragst, der das Ganze dann meist an nur einem Tag erledigt?

Brunnen selber bohren ist aufwändiger und komplizierter als ein Regal an die Wand zu bohren. Mit fundiertem Wissen aus dem Handbuch für den versierten Heimwerker aber sehr sehr wohl möglich.

Es bewahrt dich möglicherweise vor mitunter sehr teuren Fehlern die ich am Anfang gemacht habe.

Außer ein paar Euro für das Handbuch und die Zeit zum Lesen riskierst Du nichts..

 

Schau Dir einfach mal die nachfolgende Kurzvorstellung  an.

Brunnen bohren – Das Handbuch

Brunnen bohren Umschlagbild Brunnen bohrenWarum sollte man einen Brunnen selber bohren?

Wie geht das? Was braucht man dazu? Was kostet das und wieviel kann man durch einen eigenen Brunnen sparen?

Das Handbuch beschreibt ausführlich den Vorgang des Brunnenbohrens Schritt für Schritt. Es bietet von Anfang an Entscheidungshilfen für die Art des Brunnens, die Auswahl der benötigten Werkzeuge und Materialien an. Auch Anregungen für den Selbstbau der Spezialwerkzeuge sind enthalten.

Anschluss der Pumpe, Ausbau der Brunnenanlage und Installation einer vollautomatischen Gartenbewässerung runden das bebilderte und mit zahlreichen Links versehene Handbuch ab.

Breiten Raum nimmt im Bereich der Materialkunde die Beschreibung der verschiedenen Pumpentypen, Qualitätsmerkmale und Leistung der Tiefbrunnenpumpen und Hauswasserwerke ein. Die Funktionsweise der verschiedenen Brunnenbauwerkzeuge und Zubehörteile ein wird in allen Einzelheiten beschrieben.

„Brunnen bohren „ ist die Weiterentwicklung und wesentliche Erweiterung des Ratgebers „Gartenbrunnen selbst bohren und ist mit 129 DIN A 4 Seiten fast doppelt so umfangreich.

Im dem Handbuch wurden Fragen, Anregungen und Kritik von Lesern der Vorgängerausgabe verarbeitet.

Brunnen selber bohren – Das Handbuch zeigt wie das geht.

Das Handbuch richtet sich an den Anfänger, der einen Brunnen in seinem Garten plant, bereits über einige Informationen verfügt, aber noch nicht ganz sicher ist, wie er den Gartenbrunnen realisieren soll. Am Anfang stehen Überlegungen, ob sich so ein Projekt überhaupt finanziell rechnet.

.Im 1. Buch wird der komplette Ablauf eine Brunnenbohrung Schritt für Schritt beschrieben, von der Ermittlung  der Grundwasser- und Bodenverhältnisse über die Antragstellung, die Beschaffung der erforderlichen Werkzeuge, Pumpen, Rohrleitungen und Zubehör und den Einbau der Tiefbrunnenpumpe.

Im 2. Buch geht es um die Planung und Installation  eines Bewässerungssystems, inclusive Vollautomatisierung und Einbindung eines Bewässerungscomputers.

Im 3. Buch werden eingesetzte Werkzeuge und Materialien nochmal im Detail beschrieben und wichtige Eigenschaften, Zusammenhänge und Fakten von Brunnenbohrer, Kiespumpe, Plunscher, Brunnenpumpe und Dreibein erläutert.

Im Anhang findet sich dann auch noch die genaue Beschreibung meines allerersten Brunnenprojektes mit allen Fehlern, Irrwegen und den daraus gewonnenen Einsichten.

Einen Brunnen von Hand in das Grundwasser zu bohren, ist zwar schwere Arbeit, für den geübten Heimwerker und Gärtner aber keinesfalls unmöglich.

Allesdings sollte man schon sehr genau wissen, wie man das alles richtig macht und welche Geräte und Werkzeuge man dazu benötigt.

Dabei hilft Dir  „Brunnen bohren  Das Handbuch“

Als PDF File zum anschauen oder ausdrucken für 4,99 Euro enthält es auch alle Bilder in Farbe.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen