Brunnenausbau – Pumpe anschließen

Mit dem Brunnenausbau werden die Arbeiten schließlich abgeschlossen.

Wenn die blauen Brunnenrohre bis zur gewünschten Tiefe abgeteuft sind, beginnt der Brunnenausbau mit dem Anschluß der  Tiefbrunnenpumpe.

Vor dem Einbau der Pumpe sollte das Brunnenrohr nach unten durch einen Quelltonpfropfen gegen Sandeintrag verschlossen werden. Am besten bedeckt man den Quelltonsack noch mit einer Schicht grober Kiesel.

Tiefbrunnenpumpe anschließen – aber an welcher Position im Brunnenrohr ?

Die Einbauhöhe der Pumpe  richtet sich nach der Höhe des Grundwasserstandes und dem Einbauort der Filterrohrstrecke. Siehe Brunnenausbau Zeichnung. Im vorliegende Fall wird die Tiefbrunnenpumpe in 11 Meter Tiefe ins Brunnenrohr eingebaut. Sie sitzt dann 2 Meter unterhalb des gemessenen Grundwasserspiegels und damit sicher vor Absenkungen des Grundwasserspiegels infolge Witterung oder auch  schneller Wasserentnahme.

Brunnenausbau schematische Zeichnung 

Sie befindet sich aber auch noch 1 Meter über dem Begin der Filterrohrstrecke, was für die Verhinderung der Versandung, Verockerung oder sonstige Verstopfung der Filterstrecke unbedingt erforderlich ist.

Damit wird eine gleichmäßige Belastung der Filterstrecke erreicht und eine punktuelle Erhöhung der Fließgeschwigkeit im Filterbereich vermieden. Eine Missachtung dieser dringenden Empfehlung muss zwar nicht unmittelbar zur Verstopfung der Filterstrecke führen, vermindert aber auf jeden Fall die Lebensdauer des Bohrbrunnens drastisch.

 

 

Brunnenpumpenshop    Pumpen und Zubehör

 

Brunnenausbau mit PE Rohr

Viele Tiefbrunnenpumpen besitzen bereits ein integriertes Rückflussventil. Dieses muss aber nicht zwingend unten an der Pumpe eingebaut sein, im Gegenteil der  Einbau eines Rückflussventils mit Ablasshahn vor Feinfilter, Druckgefäß und Presscontrol hat durchaus seine Vorteile, wenn dieser Bereich zum Beispiel  nicht frostsicher ist und das Wasser aus diesem Bereich deshalb abgelassen werden muss. Der Pumpe droht im Grundwasser bei ganzjährig meist 12 Grad + kein Schaden und sie kann dort auch den Winter über im Brunnenrohr verbleiben. Es ist daher von Vorteil wenn der Bereich der oberirdischen Armaturen abgelassen werden kann. Der Bereich von der Tiefbrunnenpumpe bis zum oberirdischen Rückflussventil läuft dann ja zwangsläufig leer.

In dem nachfolgenden Video der Fa. Agora-tec übrigens ein sehr zuverlässiger Lieferant von Brunnenbaumaterial und Werkzeug ist der schematische Einbau einer Tiefbrunnenpumpe sehr schön dargestellt.


Der Brunnenausbau mit  PE Rohr muss mindestens in der Stärke 32 mm ( bei 1 Zoll Anschlussverschraubung erfolgen. Bei 1 1/4 und 1 1/2 Zoll dann entsprechend größer.

Die Verschraubung von PE-Rohr und Tiefbrunnenpumpe erfolgt genau wie am Brunnenkopf . Es ist natürlich klar, dass die schwere Pumpe nicht an der Druckleitung hängen darf, sondern an einem parallel zu befestigenden Edelstahlseil.  Die Drehkräfte die bei Einschalten der Pumpe entstehen, könnten irgend wann die Verschraubung lockern, und die Pumpe würde dann ohne Sicherungsseil auf den Grund der Bohrung abstürzen. Dabei könnte schlimmstenfalls das Elektrokabel reißen und für weitere lebensgefährliche Schäden sorgen.

Auf was Du beim Kauf einer Brunnenpumpe besonders achten musst erfährst Du zum Beispiel hier:

Der Brunnenkopf

An einem hochwertigen Brunnenkopf für das blaue Brunnenrohr sind für PE-Rohr, Elektroleitung und Sicherungsseil stabile Verschraubungen/Gewindemuffen in Messing- oder Stahlausführung eingearbeitet.  Die Weiterführung der

Anschlussverschraubung beim Brunnenausbau

Anschlussverschraubung in der Brunnenstube

Druckleitung ausserhalb des Brunnenkopfes erfolgt am besten mit  einem Gewindewinkel mit anschliessender  Flanschverschraubung mit Flachdichtung.

Dadurch kann die Pumpe samt Druckrohr und Brunnenkopf sehr leicht von der weiterführenden waagrechten Leitung getrennt werden, die meist keinen großen Bewegungsspielraum hat.

Sofern das Stromanschlusskabel frei verlegt ist, bzw das Stromkabel Stück für Stück aus der Bündelung mit der Druckleitung und dem Sicherungsseil gelöst wird, können dann Druckrohr und Pumpe für Wartungsarbeiten leicht aus dem Brunnenrohr hochgezogen werden. Damit ist dann der Brunnenausbau abgeschlossen.

Brunnen bohren – Das Handbuch

Warum sollte man einen Brunnen selbst bohren?

Wie geht das? Was braucht man dazu? Was kostet das und wieviel kann man durch einen eigenen Brunnen sparen?

Das Handbuch beschreibt  den Vorgang des Brunnenbohrens Schritt für Schritt. Es bietet von Anfang an Entscheidungshilfen für die Art des Brunnens, die Auswahl der benötigten Werkzeuge und Materialien an.

Anschluss der Pumpe, Ausbau der Brunnenanlage und Installation einer vollautomatischen Gartenbewässerung runden das bebilderte und mit zahlreichen Links versehene Handbuch ab.

Breiten Raum nimmt im Bereich der Materialkunde die Beschreibung der verschiedenen Pumpentypen, Qualitätsmerkmale und Leistung der Tiefbrunnenpumpen und Hauswasserwerke ein. Die Funktionsweise der verschiedenen Brunnenbauwerkzeuge und Zubehörteile ein wird in allen Einzelheiten beschrieben.

Inhalt des Ratgebers  ist unter Anderem auch die ausführliche Beschreibung aller für den Brunnenbau erforderlichen Spezialwerkzeuge, Brunnenbauzubehör, Pumpen, Brunnenrohr  und sonstigem Installationsmaterial. Aufgrund dieser sehr detaillierten Beschreibungen kann man dann auch das Angebot des Brunnenbauers in allen Punkten richtig beurteilen und einordnen. Den Ratgeber gibt es als Kindle E-book für 4,99  Euro-Oder als Taschenbuchausgabe im DIN A 4 Format 129 Seiten 13,90 Euro

Als PDF File zum Anschauen oder auddrucken für 4,99 Euro enthält es auch alle Bilder in Farbe.

 

 

Preis

EUR 0 - EUR 330

Bewertung


& mehr

31 Produkte gefunden.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 13:15 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 10:22 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 16:42 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 14:46 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 22:00 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 9:12 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 22:03 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 12:59 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 9:29 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 15:22 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 22:06 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 12:42 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 15:21 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 9:13 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 16:58 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 23. Januar 2018 um 13:05 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 22:12 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 15:14 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 15:13 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 22:08 Uhr aktualisiert.

* Preis wurde zuletzt am 22. Januar 2018 um 16:28 Uhr aktualisiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen