Lange Zeit war er nirgends mehr zu finden, der Brunnenbohrer, dessen bewegliche Bohrwendel man am Bohrgestänge hochziehen konnte.

Brunnenbohrer mit beweglicher Wendel.

Das Grundmodell des Bohrers aus dem Jahr 2004 links die Wendel, rechts das Bohrgestänge mit dem Bohrmesser am unteren Ende.

Jetzt gibt es Ihn wieder. Ein polnischer Produzent, bietet den Superbohrer wieder bei E-bay an. Die Preise für die verschiedenen Modelle mit 100 bis 200 Millimeter Bohrwendeldurchmesser und  Bohrgestängen bis zu 20 Meter Länge bewegen sich zwischen 110 bis 325 Euro

Zur Funktionsweise des Brunnenbohrers:

Herkömmliche Brunnenbohrer bestehen aus einer Bohrwendel, welche fest am unteren Ende des Bohrgestänges sitzt und meist auch einen Bohrfortsatz zum leichteren Eindringen in die Erde hat.

Um das Bohrgut an die Erdoberfläche zu förderen muss der Erdbohrer in seiner gesamten Länge aus der Erde gezogen werden. Beim Bohrer mit beweglicher Wendel dagegeb sind Bohrschneide und Bohrwendel getrennt.

Die auf der Bohrschneide sitzende Wendel ist auf dem Vierkantgestänge  des eigentlichen Bohrers gleitend geführt. Sobald dieWendel nun nach einigen Umdrehungen das vom Bohrmesser gelockerte  Bohrgut aufgenommen hat, wird sie an einem starken Seil am Bohrgestänge nach oben gezogen, der aufgesteckte Querholm abgezogen und die Bohrwendel entleert.

Das Bohrgestänge mit dem Bohrmesser  bleibt im Bohrloch. Diese Methode ermöglicht auch das Bohren in einer Garage oder im Keller. Der Bohrer muss ja nun nicht mit dem gesamten Bohrgestänge nach oben gezogen werden.

Wenn die wasserführende Schicht erreicht ist, wird die Wendel nach oben gezogen, entfernt und das Bohrgestänge Stück für Stück demontiert.

Dem versierten Heimwerker bleibt es unbenommen an der Bohrwendel eine Abkantung anzuschweißen, so wie es Uwe Rosenberger in seinem Bauplan vorschlägt. So könnte das Abgleiten des wässrigen Bohrgutes von der Wendel noch eine Weile verhindert  und der Einsatz der Kiespumpe noch für eine kleine Strecke hinausgeschoben werden.

Brunnenbohrer Oberteil der Wendel

Das obere Ende der Bohrwendelt mit der Vierkantaussparung für das Bohrgestänge und Schäkel für das Zugseil.

Die eigentliche Wendel sitzt auf dem Bohrmesser des Bohrgestänges auf

Brunnenbohrer mit Wendel und Gestänge für 7 Meter Bohrtiefe

 

Aus der Konstruktion des Bohrgestänges ergeben sich einige Vorteile.

  • Der Bohrvorgang kann auch im Keller oder in der Garage stattfinden, weil ja nicht das Bohrgestänge in seiner ganzen Länge herausgezogen werden muss, was ja den Einsatz in einem Raum einfach unmöglich macht.
  • Da ja das Bohrgestänge im Loch verbleibt, muss nicht das gesamte Bohrergewicht bewegt werden sondern nur die Wendel. Je nach Bohrtiefe beträgt die Gewichtsersparnis dann mindestens 40 Prozent.
  • Der Bohrvorgang ist, bedingt durch das Konstuktionbsprinzip der Wendel und der Gewichtsersparnis kräfteschonender und schneller.

 

* Preis wurde zuletzt am 12. Mai 2018 um 7:27 Uhr aktualisiert

Verbesserungsvorschlag – leicht selbst zu machen

 

Eine Verbesserung könnte sich ergeben, wenn man in die Bohrschneide mit dem Winkelschleifer Zacken einarbeitet. Dann könnte mit dem Bohrer auch festere Erdschichten, Lehm oder Ton aufgelockert und der Bohrwendel zugeführt werden.

Lehm und Tonschichte stellen immer wieder mal Hindernisse beim Brunnenbohren dar und könnten so mit einem im Bohrrohrinneren laufenden Brunnenbohrer mit gezackter Schneide bringen.

Die mit 30 cm angegebene Länge des Querholm erscheint mit zur Bewältigung der auftretenden Kräfte, gerade bei tiefen Bohrungen etwas kurz. Ich habe mit einem 80 cm langen Querholm gearbeitet.

 

 

Das Bohren eines eigenen Brunnens beschreibt „Brunnenbohren – Das Handbuch „sehr ausführlich und Schritt für Schritt .

Inhalt des Ratgebers  ist auch die ausführliche Beschreibung aller für den Brunnenbau erforderlichen Spezialwerkzeuge, Brunnenbauzubehör, Pumpen, Brunnenrohr  und sonstigem Installationsmaterial. Den ‚Ratgeber gibt es als Kindle E-book für 4,99  Euro-

 

Brunnen bohren das Kompendium

oder als Taschenbuchausgabe im DIN A 4 Format, 129 Seiten,  13,90 Euro

 

oder als PDF Datei zum downloaden

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen