Eine Idee zum Bau eines Dreibeines

Das Dreibein ist eines der wichtigsten Spezialwerkzeuge für den Brunnenbau.

Während Kiespumpen, Plunscher und Erdbohrer in den unterschiedlichsten Abmessungen angeboten werden, sieht es bei richtig hohen und stabilen Dreibeingestängen gar nicht so üppig aus. Die erforderliche Länge von 3-3,5 Meter ist halt auch nicht besonders für den Versand geeignet.

Da hilft dann nur hilfsweise eine mindestens 12 stufige Doppelleiter mit Standverbreiterung. Diese halt nicht sehr professionelle Lösung wird sehr häufig eingesetzt, wie man auf zahlreichen YOUTUBE Videos sehen kann.

Wer eine solche Leiter nicht hat, kann sich vielleicht als versierter Heimwerker ein Dreibein aus Stahlrohr selbst anfertigen. Auf der Homepage von Uwe Rosenberger gibt es einen prima Baupaln für ein solches Gestell aus Stahlrohr.  Alte Fassadengerüste haben als Ständer meist 4 Meter lange Stahlrohe mit ca. 50 mm Durchmesser verwendet. Wer solche Teile auf einem Schrottplatz findet, kann sich ein Dreibein nach Uwe Rosenbergers Plan dann selbst anfertigen.

Allerdings, wenn man nur einen einzigen Brunnen bohren will, hat man hinterher drei schwere und lange Rohre herumliegen.

Wenn man das ganze stabil genug aus Holz herstellen will, sollte man Balken mit den Abmessungen 7 mal 7 oder 7 mal 9 Zentimeter  verwenden.

Diese könnte man dann auch nach Abschluß des Brunnenbauprojektes anderweitig nutzen oder schlimmstenfalls zu Brennholz verarbeiten.

Die größte Herausforderung bei der Anfertigung eines Dreibeins aus Holzbalken dürfte die sternförmige Zusammenführung der drei Streben an der Spitze sein, die ja dann auch die Befestigung für die Umlenkrolle tragen muss. Eine Möglichkeit wäre die Spitze des Dreibeins mit Hilfe von Gehrungsschnitten zu realisieren und mit langen Schrauben zu verbinden.

Bei einem Besuch im Baumarkt sind mir dann neulich sehr stabile Balkenschuhe aus Stahl aufgefallen, die zur Verankerung von Tragebalken beim Carport oder Gartenhüttenbau auf entsprechenden Betonfundameten gebräuchlich sind. Dies Balkenschuhe gibt es in verschiedenen Abmessungen ab einer Weite von 7 cm.

Wenn man nun drei solcher Balkenschuhe sternförmig zusammenlegt und verschweißt erhält man sicher eine sehr stabile Halterung für die Dreibeinspitze, für beliebig lange Balken ab einer Stärke von 7 cm.

Mit entsprechend starken Beilagescheiben kann man diese Konstruktion dann auch als Halterung für Stahlrohre verwenden.

Eine starke auf der Oberseite der Halterung angeschweißte Stahlplatte kann dann das ganze noch stabilisieren und als Trägerplatte für die Befestigung der Umlenrolle dienen.

Momentan ist das Ganze nur eine Idee, weil ich ja fertig bin mit meinem Brunnen und andere Projekte sind derzeit nicht in Sicht.

Deshalb hab ich diese spontane Ideen, zu der wohl nicht sehr aufwändigen Herstellung einer universellen Dreibeinhalterung zunächst nur mal  als Fotoserie realisiert.

Vielleicht fühlt sich ein Brunnenbohrer dadurch angesprochen und setzt den oben beschriebenen Vorschlag um.     Kosten insgesamt  :   Balkenschuhe 12,75 Euro ,  Holzbalken 27,- Euro,   Schrauben 6.- Euro


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen