Elektromobil, elektrischer Krankenfahrstuhl oder – Rollstuhl

Das Elektromobil erweitert den Bewegungsraum beträchtlichEin Elektromobil oder Krankenfahrstuhl ist für Menschen bestimmt, deren Mobilität bereits erschwert oder eingeschränkt ist, die jedoch noch gehen können. Mit einem Elektromobil wird der Bewegungsraum von gehbehinderten Menschen, ganz unabhängig vom Alter wieder ganz beträchtlich erweitert. Sie sind in der Regel für den Einsatz im Freien, also im öffentlichen  Verkehrsraum konzipiert,weniger für die Wohnung. Elektromobile dürfen auch auf dem Gehweg in Schrittgeschwindigkeit und unter gebührender Rücksichtnahme auf die bevorrechtigten Fußgänger benutzt werden. Auch auf der Straße dürfen sie fahren, sollten dort aber aus Sicherheitsgründen nicht mit Schrittgeschwindigkeit sondern erst ab mindestens 10 km/h fahren.

Ein Elektromobil erhöht die Mobilität.

Achtung , wenn Ihr Elektromobil schneller als 6 km/h fahren kann !!!
Im Gegensatz zum elektrischen Fahrstuhl ist das Elektromobil ein richtiges Verkehrsmittel und benötigt deshalb auch, sofern seine bauartbedingte Höchstgeschwindigketi höher als 6 km/h ist, eine Haftpflichtversicherung und eine Betriebserlaubnis. An der Rückseite muss dann ein Versicherungskennzeichen wie bei Mofas angebracht sein und zusätzlich ein Schild mit der Angabe der Höchstgeschwindigkeit. Bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 15 km/h sind Krankenfahrstühle führerscheinfrei.

Wer weitere Details zur Führerscheinfreiheit von Krankenfahrstühlen wissen möchte folge diesem externen Link.

Es gibt Elektromobile mit einer Reichweite von bis zu 60 km. Diese Strecke kann allerdings nur unter allergünstigsten Bedinungen ohne Aufladung des Accus zurückgelegt werden. Damit sind aber jetzt auch wieder Spazierfahrten, Einkaufsfahrten, Arztbesuche und dergleichen möglich, ohne andere Personen in Anspruch nehmen zu müssen.

Aufgrund seiner Größe und seines Gewichtes, kann das Elektromobil natürlich nicht mit in die Wohnung genommen werden. Ein sicherer ebenerdiger und witterungsfester Abstellplatz ist deshalb unabdingbar. Die Preisspanne für ein solches Gefährt bewegt sich zwischen 1500.- und mehreren Tausen Euro, je nach Bauart und Ausstattung. Es gibt Modelle mit Überdachung und geländegängiger Bereifung. Das kostet dann natürlich entsprechend.

Es gibt allerdings auch kleinere und leichtere Modelle, welche zusammengeklappt auch im Auto mitgenommen werden können. Diese Modelle sind dann aber sehr viel leichter (ca. 35 kg) haben eine geringer Reichweite von max 10 km und sind bedingt wohnungsgeeignet.

Elektromobile können von der Krankenkasse bezuschusst werden, wenn eine entsprechende medizinische Indikation vorliegt und der Arzt das bescheinigt. Allerdings werden nicht alle Elektromobile bezuschusst, vor allem nicht die teueren Luxusmodelle, sondern nur diejenigen, die eine Hilfsmittelnummer haben. Erkundigen Sie sich deshalb auf jeden Fall vor dem Kauf nach der Hilfsmittelnummer.

Ein elektrischer Rollstuhl – der kleinere Bruder des Elektromobils.

Im Gegensatz zum Elektromobil kann der elektrische Rollstuhl  auch gut in Haus und Wohnung verwendet werden. Er ist ganz wesentlich leichter, kompakt und in den meisten Fällen auch zusammenlegbar. Man kann damit leichter an Tisch und Bett heranfahren. Das würde ja mit einem Elktromobil überhaupt nicht gehen . Der elektrischer Rollstuhl ist praktisch ein mit Hilfsantrieb versehener Handrollstuhl.

Ein elektrischer Rollstuhl ist eher für Personen vorgesehen, die überhaupt nicht mehr ohne Hilfe gehen können. Aufgrund der meist vorhandenen Joystick Steuerung werden auch nicht wie beim Krankenfahrstuhl zwei funktionsfähige Arme und Hände benötigt. In gewissen Grenzen ist der elektrische Rollstuhl natürlich auch im Freien verwendbar. Aufgrund der viel leichteren Motorisierung und geringer Reichweite des Accus ist er wohl weniger für Ausflüge oder Fahrten in die Stadt verwendbar. Natürlich ist ein elektrischer Rollstuhl wesentlich preiswerter als ein Elektromobil.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen