Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen bauen für wenig Geld.

Einen Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen benötigt man, wenn man eine normale Tiefbrunnenpumpe in einer Zisterne einsetzen will. Für die Kühlung des Hochleistungsmotors ist es nämlich nicht ausreichend, die Tiefbrunnenpumpen einfach ins Wasser zu hängen.

Der Pumpenmotor braucht einen schnellen Volumenstrom, der in einem engen Ringspalt, wie es bei einem normalen Bohrbrunnen der Fall ist , am Motor vorbei, in die Einsaugöffnung „gerissen“ wird. Nur so kann der Motor auf Dauer ausreichen gekühlt werden.

Die meisten Pumpenhersteller empfehlen auch einen Kühlmantel wenn eine 3 Zoll oder noch kleinere Pumpe in einem DN 125 oder DN 150 Brunnenrohr hängt.

Dambat / IBO weißt in ihrer Montageanleitung für 3,5 Zoll Pumpen unmissverständlich darauf hin, dass bei einem tatsächlichen Volumenstrom von unter 7 m³ ein Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen erforderlich ist, wenn Der Brunnenrohrdurchmesser größer als DN 115 ist.

Es gibt im Fachhandel natürlich entsprechende Kühlmäntel für Tiefbrunnenpumpen. Im Prinzip handelt es sich dabei aber nur um offene Edelmetallrohre die mit entsprechende Abstandshaltern versehen mit Edelstahlspannbändern praktisch um die Tiefbrunnenpumpe gewickelt und befestigt werden. Dafür nehmen die Händler dann auch mal gerne um die 170 Euro.

Beim Einbau einer Dambat/Ibo 3,5 Zoll SDM wäre dann der Kühlmantel teurer als die Pumpe selber

Einsatzgebiete:

  • Bei thermisch hoch belasteten Unterwassermotoren wie z.B. Überlastung, hohe Umgebungstemperatur und durch Trockenlauf
  • Bei zu geringer Strömungsgeschwindigkeit am Motor und die damit verbundenene unzureichende Kühlung
  • Bei Ablagerungen in der Pumpe und am Motor
  • Bei Einbau in großen Brunnen die nicht genug Kühlgeschwindigkeit sicherstellen

Produktvorteil:

  • Kann an einer vertikalen oder horizontalen eingebauten Unterwasserpumpe montiert werden

Ein Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen kann mit sehr einfachen Mitteln entweder aus DN 110 KG Rohr mit entsprechender Abschlusskappe oder mit einem DN 100 bis DN 115 (Je nach Pumpengröße) blauen Brunnenrohr hergestellt werden.

Im 1. Fall ist die Herstellung des Kühlmantels sehr einfach.

Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen

 

 

 

Man nimmt ein entsprechendes Rohrstück in Pumpenlänge. Dazu eine passende Abschlußkappe, die in der Mitte eine Bohrung mit dem Durchmesser des Außengewindes des PE Rohrfittings erhält.  Diesen Fitting steckt man nun mit der Außengewindeseite durch die Bohrung der Abschlußkappe des KG Rohres. Um die Verbindung zu stabilisieren verwendet man nach Möglichkeit entsprechende Beilagescheiben.

Nun steckt man die Tiefbrunnennpumpe mit der  fest verschraubten Abschlusskappe in die Muffe des KG Rohres und sichert das Ganze mit ein paar Blechschrauben. Fertig ist der Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen.

Im zweiten Fall ist die Ausführung etwas aufwändiger und teurer aber immer noch wesentlich billiger als ein Edelstahl Kühlmantel für Tiefbrunnenpumpen.

Im Unterschied zur KG Rohr Version nimmt man einfach je nach Pumpendurchmesser ein DN 80, DN 100 oder DN 115 Rohr.

Die Abschlusskappe des KG Rohrs wird durch einen einfachen Einsteckbrunnenkopf ersetzt.

Der Einsteckbrunnenkopf wird dann mittels eines passenden Gewindenippels 1 1/4 oder 1 1/2 Zoll mit durchgehendem Gewinde in entsprechender Länge, mit dem Auslassstutzen der Tiefbrunnenpumpe fest verschraubt. Die PE Druckleitung wird dann mit einem Anschlussfitting mit entsprechendem Innengewinde von dem Gewindnippel aus angeschlossen.

Der Brunnenkopf wird dann, ebenso, wie die KG Rohr Ausführung mit dem Brunnenrohr verschraubt


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.