Kugelventile – praktisch und preiswert!

Kugelventile oder Schrägsitzventile werden in jedem Installationssystem benötigt, ganz gleich ob es sich dabei um die Haus- Heizungs- oder Bewässerungsinstallation handelt. Die Frage ist nur wo setzt man welche Ventilart ein ?

  • Welche Eigenschaften müssen die Ventile für die einzelnen Installationsarten haben?
  • Welches Ventil ist für den ganz bestimmten Einsatzzweck am besten geeignet ?
  • Wie sieht es mit Qualität, Haltbarkeit, Wartungsfreundlichkeit aus?

Also zunächst einmal ist ein Kugelventil eine sehr bequeme Absperrmöglichkeit, bedarf es doch von der vollständigen Schließung bis zur Vollöffnung nur einer Vierteldrehbewegung am Hebel, gegenüber dem doch etwas unkomfortableren, weil über mehrere Spindelumdrehungen zu realisierenden,  Auf- und Zudrehen des „Wasserhahns“.

Die Montage ist einfach, eine Fliessrichtung wie beim Schrägsitzventil ist nicht zu beachten. Aber genau in dieser sehr kurzen Drehbewegung liegt die Gefahr beim Kugelventil.

Druckventile langsam öffnen und schließen – warum?

Die vollständige Absperrung des Wasserstroms kann leicht so schnell erfolgen, dass ganz erhebliche Druckstöße im Druckleitungssystem erfolgen, die ganz leicht das Dreifache der Pumpendruckleistung und damit um die 20 bar betragen können. Diese Druckstösse äußern sich dann als deutlich wahrnehmbare Schläge in der Druckleitung, die sich natürlich auf alle Armaturen, Dichtungen und Verschlüsse auswirken.

Wenn das nur selten passiert, ist das nun nicht sooo schlimm. Auf die Dauer hält das aber kein, für Drücke bis 12.5 bar geprüftes Rohrsystem aus. Auch das Kugelventil selbst ist da je nach Qualität anfällig und leckt dann schon nach kurzer Einsatzdauer.

Manchmal äußert sich das Druckproblem auch nicht durch einen einzelnen Druckschlag sonder durch ein länger anhaltendes Zittern/Vibrieren der Rohrleitung.

Ein weiterer Nachteil beim Kugelventil ist die geringe Reparaturfreundlichkeit. Meist sind Kugelventilgehäuse  gar nicht zu öffnen und müssen deshalb in vielen Fällen bei Undichtigkeit ausgetauscht werden.

Kugelventil mit -stellschraube zumn Einstellen

hier ist die Stellschraube der Stopfbüchse unter dem Hebel deutlich zu sehen

Dies wird insbesondere dann der Fall sein wenn das Ventil in den allermeisten Fällen keine nachstellbare Stopfbuchse hat, welche ein gefühlvolles Nachdichten durch eine Stellmutter  in gewissen Grenzen ermöglicht. Die Stellmutter ist ganz flach und befindet zwischen Stellhebel und Ventilgehäuse.

Dieses Detail wird oft übersehen.  

Amazon-Shop für Kugelventile und Zubehör

Eigentlich hat ein Kugelventil ja in erster Linie Absperrfunktion um Teilbereiche des Rohrsystems warten oder auswechseln zu können. Strömungsregelung ist zwar auch durch sehr kontrolliertes Betätigen des Drehhebels möglich, war aber nicht der erste Konstuktionszweck. In letzter Zeit  werden sogenannte Kugelauslaufhähne auch gerne zum Anschließen von Gartenschlauch und Reglern benutzt. Dort ist das auch weniger problematisch, da der angeschlossene Gartenschlauch ja auch wieder eine gewisse Druckflexibilität aufweißt, jedenfalls bei Öffnen.

 

Beim abrupten Schliesen tritt das Druckstossproblem jedoch in gleicher Weise auf.

Wassereinschluß im Kugelventil-Gehäuse

Vorsicht ist auch bei im Freien verwendetem Kugelventil geboten.

Konstruktionsbedingt haben diese nämlich einen sogenannten  Totraum, in welchem immer Wasser eingeschlossen ist, ganz gleich ob der Hahn geschlossen ist oder nicht. Da das Wasser sich bei Frost ausdehnt und das Kugelventil hermetisch schließt, kann es von dem entstehenden Eis gesprengt werden.

Also Kugelventile und Ausalufhähne mit Kugelmechanik im Winter immer abbauen, die Leitung leermachen genügt nicht. Ein weiteres durch den Anwender praktisch nicht zu erkennendes Qualitätsmerkmal  ist die Chrombeschichtung der Dichtungskugel selbst. Wenn diese sehr dünn oder von minderer Qualität ist ,und  wer will das prüfen, platzt sie einfach nach kurzer Zeit ab und das Kugelventil ist einfach hinüber.

Ach ja, in der Hausinstallation dürfen im Trinkwasserbereich natürlich nur DIN geprüfte Armaturen verwendet werden. Diese sind meist an der grünen Farbe des Hebels oder Drehgriffes zu erkennen.

 

Kugelventil Fazit :

Ein Kugelventil ist leicht und bequem zu bedienen, bietet aber auch die Möglichkeit der einfachen, weil zu schnellen „Fehl“ -bedienung und beinhaltet deshalb ein gewisses Risiko. Leider sind Kugelventile oft nicht sehr langlebig und Qualitätsmerkmale wie Stopfbuchse ja oder nein, sowie Beschichtung der Dichtungskugel sind für den Nichtfachmann schlecht bis gar nicht zu erkennen. Man sollte beim Kauf auch auf den Durchlassöffnung  achten, oft ist aus den Angaben gar nicht zu erkennen, ob das Ventil eine Vollöffnung oder nur eine Teilöffnung besitzt. Teilöffnung bedeutet natürlich Mengen und Druckverlust, sowie höhere Fließgeräusche.

 


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen