Pflanzen richtig bewässern

Pflanzen richtig bewässern ist ein Thema, über welches in Hobbygärtnerkreisen gerne und kontrovers diskutiert wird.
Der eine „Gartenexperte“ schwört auf die Bewässerung am Abend nach Sonnenuntergang damit das kostbare Nass nicht in der Sommerhitze unnötig verdunstet, der andere gießt gerade dann, wenn es am heißesten ist weil die Planzen gerade da am meisten Wasser brauchen.

Wenn der Rasen oder das ganze Grundstück am späteren Abend bewässert werden  ist die Verdunstung mit Sicherheit geringer und man braucht weniger Wasser.

Richtig bewässern

Andererseit wird mit dem  Bewässern am Abend natürlich eine Bodenfeuchtigkeit erzeugt, die sich lange hält  und für die bereits lauernden nachtaktiven Schnecken die allerbesten Voraussetzungen schafft . Spaßvögel mögen dann argumentieren dass man damit am meisten Wasser spart, weil die Schnecken bald keine Pflanzen mehr zu Bewässern übrig lassen.

Nach ausführlichen Diskussionen mit dem Gartenberater meiner Siedlergemeinschaft ( Link )

habe ich mich entschlossen den goldenen Mittelweg zu beschreiten und in den frühen Morgenstunden, zwischen 6 und 7 Uhr zu bewässern.

Damit wird einerseits der Feuchtigkeitsstau in der Nacht vermieden und andererseits aber auch nicht zu viel Wasser in der Tageshitze verdunstet. Das mag bei manueller Bewässerung vielleicht lästig sein, schließlich hat man zwischen 6 und 7 Uhr morgends in den seltensten Fällen Zeit und Muße, um mit dem Gartenschlauch durchs Gelände zu ziehen. Ich hab mir im Sommer einfach angwöhnt, gleich nach dem Aufstehen, noch vor dem Frühstück, die Regner einzuschalten und beim Verlassen des Hauses eben wieder aus.

Naja  zugegeben, das eine oder andere Mal sind die Dinger dann den halben Tag gelaufen. Das war dann halt auch nicht sooo sparsam.

Pflanzen richtig bewässern ist gar nicht so schwierig

Die andere Frage ist dann natürlich: Was heisst richtig bewässern ? Wie lange muss man den Gartenbrunnen laufen lassen ?

Also wenn man sich zunächst mal nur dem Thema Rasen bewässern zuwenden will,  herscht unter den Experten überwiegend die Meinung : Besser länger und seltener, als oft und kurz.

Die Begründung dafür ist einfach. Rassen bildet je nach Sorte 10 bis 15 Zentimeter lange Wurzeln aus und diese nehmen Wasser nur an den Wurzelspitzen auf.  Wenn nun die Bewässerungszeit zu kurz ist, dringt das Wasser gar nicht bis zu den Wurzelspitzen vor.

Die Folge ist eine Mangelreaktion der Graspflanzen. Die Graswurzeln versuchen natürlich das kostbare Nass zu erhaschen und orientieren sich folgerichtig nach oben wo ja noch Wasser ist. Das Wurzelwerk verflacht und die Graspflanzen werden künftig auf diese zu kurze aber häufige Bewässerung angewiesen sein. Gleichzeitig verdunstet das Wasser an der Erdoberfläche natürlich leichter und schneller, sodass von Wasserersparniss überhaupt keine Rede mehr sein kann.

Besser ist daher eine wesentlich längere Bewässerungszeit die aber nur 2-3 mal Wöchentlich erfolgen muss.

Diese Zeiten richtig einzustellen ist dabei die eigentliche Kunst. Wasser versickert natürlich in unterschiedlichen Böden unterschiedlich schnell und tief. Die einfachste Methode die richtige Bewässerungsmenge und die richtige Bewässerungszeit und damit die nötige Wassermenge festzustellen, ist die Spatenprobe.

Man sticht einfach mit dem Spaten eine Grassode aus und überprüft, ob die Feuchtigkeit bis an die Wurzelspitzen gelangt ist, wenn nicht fehlt einfach Wasser.

Die richtige Bewässerung von Blumen, Gemüse, Hecken und Bäumen ist natürlich wegen der völlig anderen Wuchsart und unterschiedlichem Wasserbedarf schon etwas komplizierter. Dazu mehr in einem der nächsten Beiträge.

 

Gardena 1197-20 Wasserverteiler automatic

 

 


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen