Schnellmontageschlauch- mein Rad ist platt. Was nun ?

Der Schnellmontageschlauch, Abhilfe für den Albtraum eines jeden Radfahrers, die Reifenpanne!

Wer hat das noch nicht erlebt? Man ist mit dem Fahrrad unterwegs und plötzlich ist am Fahrrad ein Reifen platt. Man ist natürlich mehrer Kilometer von zu Hause oder einer geöffneten Tankstelle weg und natürlich ist der Reifen am Hinterrad mit Kettenschaltung der Übeltäter. Noch übler ist die Lage, wenn der platte Reifen am Antriebsrad eines Pedelecs auftritt. (elektrische Anschlüsse) Nun muss zunächst das Hinterrad ausgebaut werden, Kette runter, Rad raus, Reifen runter, Schlauch raus, Loch gesucht, geflickt und weiter geht die Fahrt. Schön wärs.

Leider geht das in aller Regel weder einfach noch schnell. Oft ist gar nicht der richtige Schraubenschlüssel zur Demontage des Hinterrades an Bord. Wenn doch, gilt es das Rad auszubauen ohne Hände und Kleidung mit Kettenöl einzusauen. Demontage der Raddecke, Schlauch herausholen und Loch finden. Aber wie, wenn es sich um ein Microloch handelt, kein Wasser zum Prüfen nach aufsteigengenden Luftperlen vorhanden ist, oder man ganz einfach kein Flickzeug dabei hat. Ganz gemein ist es wenn man nach all den schwierigen Vorarbeiten feststellt, dass das seit 5 Jahren mitgeführte und nie benötigte Flickzeug eingetrocknet und unbrauchbar ist. Selbst wenn alles Bordwerkzeug vorhanden und das Flickzeug verwendbar ist, leicht und schnell ist die Reparatur auf keinen Fall und je nach Geschicklichkeit ist eine Stunde schnell rum.

Der “ Schnellmontageschlauch “ reduziert das Beheben der Reifenpanne auf 5 Minuten.

SchnellmontageschlauchDie Idee die hinter dem “ Schnellmontageschlauch “ steckt, ist verblüffend einfach. So einfach, dass es fast unerklärlich ist, warum man nicht schon früher auf diese Idee gekommen ist. Mit Hilfe des Schnellmontageschlauchs kann der defekte Schlauch einfach ohne Radausbau ausgetauscht werden. Lediglich der Fahrradreifen muss einseitig von der Felge gezogen werden. Der defekte Schlauch wird am Ventil ausgeschraubt und zu Entfernung ohne Radausbau einfach zerschnitten. Der Schnellmontageschlauch ist nämlich nicht endlos wie der herkömmlich Schlauch sondern hat zwei verschlossene Enden. Auf der einen Seite endet der Schnellmontageschlauch etwa 15 cm nach dem Ventilstock. Man schraubt den neuen Schlauch also mit dem Ventil ein, pumpt in schlaff auf und legt das lange Ende dann wie bei der herkömmlichen Schlauchmontage um die Felge herum unter die Decke. Die beiden Schlauchenden berühren sich nun. Jetzt kommt die Decke wieder auf die Felge der Schlauch wird wieder aufgepumpt, fertig.

Klar, der alte Schlauch ist hin. Aber mal ehrlich die Flickarbeit machen wir uns doch auch nicht gerne. Also fliegt der alte Schlauch doch oft fort und der mitgeführte Ersatzschlauch vom Discounter wird eingebaut. Hauptsache man kommt nach Hause. Diese Billigschläuche halten dann meiner Erfahrung nach auch nicht allzulange. Also hält sich der finanzielle Mehraufwand doch in überschaubaren Grenzen. Der Schnellmontageschlauch kostet ungefähr 10 Euro.

Noch interessanter, wie bereits eingangs erwähnt, dürfte der geteilte Schnellmontageschlauch für Reifenpannen am Antriebsrad von E-Bikes und Pedelecs sein. Dort müssen ja zusätzlich zur Demontage des Rades auch noch die elektrischen Anschlüsse zum Motor und Controller gelöst werden.

Wie der Schnellmontageschlauch  eingesetzt wird sehen sie hier auf diesem externen Produktvideo.

 

 

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen