Turbinenregner für größerer Grundstücke

Turbinenregner sind bei größeren Grundstücken die erste Wahl. Wenn es darum geht größere Grundstücke zu bewässern ist der Einsatz von Regnern mit Sprühdüsen und einer Wurfweite bis zu 5 Metern zwar möglich, aber unwirtschaftlich und natürlich in jeder Hinsicht aufwendiger. Rotierende Regner oder Turbinenregner haben eine Wurfweite von bis zu 15 Metern es bedarf daher bei der Anwendung der Formel Regnerabstand  = Wurfweite wesentlich weniger Regner. Preislich liegen Turbinenregner bei ca. 18 Euro und damit bei den gut dreifachen Kosten eines Sprühversenkregners.

Um größere Grundstücke zu bewässern ist also der Einsatz von Turbinenregnern empfehlenswert. Bei unserem Beispiel hier reichen 4 Turbinenregner Viertelkreisausführung  um eine Fläche von 15 mal 25 Meter gleichmäßig zu bewässern. Die Beregnungssektoren überschneiden sich, ein Mittelkreisregner ist nicht erforderlich.

Turbinenregner decken ein weitaus größeres Feld ab als SprühregnerDas Grundstück kann mit Turbinenregnern ausreichend bewässert werden. Bis zur maximalen Liefermenge  des Systems von 4,56 m³/h ist noch reichlich Luft.

Um die gleiche Fläche mit Sprühregnern von 5,2 Meter Wurfweite zu bewässern wären 4 Viertelkreissprühregner, 12 Halbkreis und 2 Vollkreisregner erforderlich. Dies entspräche 9 Vollkreis Sprühregnern mit einer Gesamtdurchflußmenge von von 9 mal 1,25 Kubikmeter pro Stunde = 11,25 m³/h. Somit wäre  fast die dreifache Leistungsfähigkeit der Anlage erforderlich. Deshalb müssten drei unabhängig gesteuerte Beregnungssektoren gebildet werden, welche dann halt nacheinander anzusteuern wären.

Natürlich würden sich die erforderlichen Bewässerungzeiten auch entsprechend reduzieren und es müsste nur etwa alle drei Tage beregnet werden.

Kostengegenüberstellung :  Turbinenregner – Sprühregner

 

Sprühregner:   18 mal 4,5 €                                                   =   81 Euro

Swing Joint Anschluss 18 mal 4 Euro                                   =  72 Euro

18 mal Anbohrschellen  2.- Euro                                         =   36 Euro

114 Meter PE Rohr a 1.- Euro                                            =  114 Euro

                                                                                           Gesamt       303 ,- Euro

Turbinenregner  4 mal 18.-Euro                                               =  72 Euro

Swing Joint           4 mal  4.-    Euro                                         =  16 Euro

4 mal Anbohrschellen   2.- Euro                                              =   8 Euro

60 Meter  PE Rohr a 1.- Euro                                                =   60 Euro

                                                                                        Gesamt          156,- Euro

Damit ist klar, dass die Bestückung mit weittragenden Turbinenregner gegenüber den Sprühregnern nur etwa die halben Kosten verursachen wird. Der Arbeitsaufwand für die Sprühregner wird aufgrund der häufigen Anschlüsse und der notwenigen Aufteilung in drei Beregnungszonen mindestens 3-4 mal so hoch sein.

 

Lediglich die Beregnungszeit wird aufgrund der höheren Literleistung der vielen Sprühregner bei diese Ausführungsart wesentlich geringer sein. Sobald die Grundstücksbreite aber 5 Meter wesentlich übersteigt, wäre grundsätzlich der Einsatz eines Turbinenregner zu prüfen.


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen